Vita

Sebastian Zierer wurde in Regensburg geboren. Nach seinem Abitur am Musikgymnasium der Regensburger Domspatzen studierte er Dirigieren mit Schwerpunkt Orchesterleitung an den Musikhochschulen in Freiburg i.Br. und Frankfurt/Main.

Nach Abschluss seines Diploms wurde er an der Oper Frankfurt als Solorepetitor engagiert. 2013 erfolgte an selber Stelle die Berufung zum Kapellmeister. In dieser Funktion konnte er sich ein breit gefächertes Repertoire der Opernliteratur erarbeiten.

Er assistierte Dirigenten wie Krill Petrenko, Jakub Hrusa, Sebastian Weigle, Bertrand de Billy, Constantinos Carydis und Lawrence Foster.

Als Gast arbeitete er u.a. bei den Bregenzer Festspielen und beim BOS in Bilbao.

Seit 2017 ist er als Akademischer Mitarbeiter an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim im neugegründeten Landeszentrum für Dirigieren tätig,

Darüber hinaus ist Sebastian Zierer als Arrangeur und Komponist tätig. Hier arbeitete er mit dem WDR und dem ZDF zusammen. Seine Arrangements wurden beim Silvesterkonzert der Semperoper Dresden  gespielt und dort von Chefdirigent Christian Thielemann dirigiert. Für den SWR komponierte er 2019 die Musik für den Dokumentarfilm "Die Schattenfrau".

Eine regelmäßige Zusammenarbeit  verbindet ihn seit 2017 mit dem Hessischen Rundfunk, wo er als Gastdirigent des Sinfonieorchesters mehrere Produktionen jährlich betreut. Dort dirigiert er die Einspielung diverser Filmmusiken, wie für den "Tatort", sowie Hörfunk- Produktionen und die jährlich stattfindende Schultour des Orchesters. In diesem Jahr folgen weitere Projekte im Filmbereich, u.a. orchestriert er für den "Tatort" Filmmusik des Komponisten Richard Ruzicka.

Sebastian Zierer was born in Regensburg. After his schooling with the „Regensburger Domspatzen“, and studying orchestral conducting in Freiburg im Breisgau and Frankfurt am Main, he started his professional career becoming a coach at the Frankfurt am Main Opera House in 2008.

Starting in 2013, he became “Kapellmeister” and assistant conductor at the world-famous Frankfurt Opera. While at the opera, he assisted well known conductors such as Kirill Petrenko, Bertrand de Billy, and Sebastian Weigle.

There he  led  approximately  90 opera performances, including The Magic Flute, La Boheme, Die Fledermaus, Don Giovanni, Carmen and many more.

This eventually led Sebastian Zierer to the opportunity of being a guest artist for the Bregenzer Festspiele and to Bilbao.

Since 2017 he works as a university lecturer at the newly founded performance center for conducting at the Mannheim University of Music and Performing Arts.

In addition to his educational activity, he works as a conductor, composer and arranger. Sebastian Zierer is presently working with WDR (Westdeutscher Rundfunk), hr (Hessischer Rundfunk) ZDF and the Semperoper in Dresden.